Duisburg liegt inmitten des Rhein-Ruhr Gebietes, direkt an der Ruhrmündung. Das Stadtgebiet umfasst 46 Ortsteile, die sich wiederum zu sieben Bezirken zusammen geschlossen haben. Jeder davon bietet seinen Bewohnern und Besuchern viel Abwechslung in Sachen Kultur und Lebensqualität.

Meiderich/Beeck mit den Postleitzahlen 47119 und 47137 besticht durch das Naherholungsgebiet Landschaftspark Nord. Hier können Besucher zahlreiche Kulturveranstaltungen und Open Airs besuchen. Auch das Theater, der Zoo und der Innenhöfen laden zu Besuchen ein. Wer sich sportlich betätigen möchte, der findet im Sportpark Wedau zahlreiche Möglichkeiten für Aktivitäten. Insgesamt gibt es in diesem Bezirk von Duisburg mehr als 100 Sportvereine, die zu körperlicher Ertüchtigung, Sport und Spiel einladen. In der Einkaufszone findet sich eine große Skulptur eines berühmten Sohnes der Region, nämlich von Wilhelm Lehmbruck.

Am nördlichsten Rand von Duisburg liegt der Bezirk Walsum mit den Postleitzahlen 47178, 47179 und 47169. Hier befindet sich die Schnittstelle zwischen Industriegebiet und landwirtschaftlich geprägtem Umfeld. Die Rheinaue ist das größte Naturschutzgebiet, das vielen Tier- und Pflanzenarten, die vom Aussterben bedroht sind, Heimat bietet. Im Westen befindet sich die Anlegestelle für eine Fährverbindung nach Orsoy, während der Süden die Eingangspforte zum Stahlwerk Thyssen Krupp darstellt. In der Freizeit können hier Gäste ihrer Liebe zum Sport und Kultur nachgehen, vor allem das Allwetterbad Walsum ist für viele Wassersportfreunde während des ganzen Jahres einen Besuch wert.

Hamborn mit den Postleitzahlen 47166 und 47167 gilt als puslierender Stadtteil, der im Norden von Duisburg liegt. Geprägt als Wohn- und Freizeitstadtteil findet sich hier ein perfekter Mix aus historischem und neuem Wohnbau. Wer hier wohnt, findet in den zahlreichen Grünanlagen und Freizeiteinrichtungen viele Möglichkeiten für Aktivitäten. Vor allem Wassersportfans kommen in diesem Bezirk auf ihre Kosten, denn die Rhein-Ruhr-Bad Hamborn Therme und die Niederrhein-Therme gelten als wichtigste Stätten im kühlen Nass. Sechs großartige Parkanlagen laden in der Freizeit zum Entspannen oder Picknicken ein und sind weit über die Grenzen hinaus bekannt.

Der Stadtbezirk Homberg/Ruhrort/Baerlim mit den Postleitzahlen 47119 und 47198 verläuft flächenübergreifend über den Rhein. Er gilt als drittgrößter Bezirk in Duisburg, wobei im Südwesten das landschaftliche Tor zum Rhein gegeben ist, während im übrigen Gebiet eher gewerbliche Entwicklungsflächen und viel Wohnland zu finden ist. Auch die Tatsache, dass Duisburgder größte Binnenhafen Europas ist, findet sich hier wieder. Interessant für einen Besuch sind das Haniel- und das Binnenschifffahrtsmuseum mitten im Bezirk.

Im Stadtbezirk Mitte, der über die Postleitzahlen 47051, 47059 bzw, 47053 und 47055 verfügt, gilt als einer der bevölkerungsreichsten Gebiete in Duisburg. Das Stadttheater am König-Heinrich Platz ist nicht nur ein imposanter Bau von außen, sondern bietet auch zahlreichen Kunst- und Kulturveranstaltungen Fläche. Geographisch wird dieser Stadtbezirk in Duisburg durch den Rhein von Duisburg-Rheinhausen und der Nachbarstadt Krefeld getrennt. Für Familien oder Wassersportfans bietet der Innenhafen Nervenkitzel und Unterhaltung pur, lockt aber auch einfach mit seiner zahlreichen unterschiedlichen Gastronomie.

Der Stadtbezirk Rheinhausen mit den Postleitzahlen 47226 und 47229 ist hervorragend für alle, die gerne im Grünen sind. Sehenswert sind auch die zahlreichen Denkmäler im Bezirkinneren, die auf die Gründerzeit der Rheinhausner Industriegeschichte zurück gehen. Mit Namen wie Eisenbahnsiedlung, Margarethensiedlung oder Villenkolonie BIersheim erhält der Besucher einen tiefen Einblick in die Historie der Stadt Duisburg. Für Familien lohnt sich ein Ausflug in das Imkermuseum oder das Lehrerhaus.

Als letzter Stadtteil ist Duisburg Süd zu erwähnen, das die Postleitzahlen 47279, 47249 bzw. 47269 und 47259 trägt. Dieser jüngste Bezirk von Duisburg wurde 1976 gegründet und besticht als Naherholungsgebiet mit der Sechs-Seen-Platte, die vor allem im Sommer zahlreiche Besucher und Einheimische anlockt. Seit 2011 gibt es die Großskulptur “Tiger and Turtle” zu bestaunen, die im wesentlichen mit ihrer Form einer Achterbahn auffällt. Damit wird die Heinrich Hildebrand Höhe bemerkenswert in Szene gesetzt und als tatsächlicher Höhepunkt im Süden von Duisburg in Szene gesetzt. Wer sich einen Überblick über die Gegend verschaffen möchte, sollte den Aussichtsturm am Wolfsee besteigen.

Bedeutende Firmen und Unternehmen in Duisburg

Industrie hatte in Duisburg bereits immer eine wichtige Bedeutung. So verwundert es auch nicht, dass namhafte Traditionsunternehmen wie Klöckner & CO Ag oder die Grillo-Werke AG bzw. Krone Meßtechnik GmbH & Co KG und die Huntsman Corporation hier ihren Sitz haben. Auch Betriebe im Umfeld der Lebensmittelindustrie finden sich hier wieder, wie etwa die König Brauerei GmbH & CoKG oder die RheinfelsQuellen H.Hövelmann GmbH&Co Kg

Untrennbar mit Duisburg ist natürlich der Name Thyssen Krupp verbunden. Diese betreibt nach wie vor in der Thyssen Krupp Stahl AG und im Hüttenwerk Krupp Mannesmann GmbH den Standort. Auch die Deutsche Bahn hat einige ihrer Geschäftsbereiche in Duisburg angesiedelt. Zu erwähnen sind hier der Geschäftsbereich Raillion und der Geschäftsbereich DB Netz. Von der Deutschen Post AG befindet sich ein Briefverteilerzentrum in der Stadt, von wo aus die Post sortiert und verteilt wird.

Der international bekannte Logistiker Kühne & Nagel AG & Co hat seinen Standort nicht nur wegen der perfekten geographischen Lage in Duisburg gewählt. Natürlich kommt hier auch die Tatsache des bedeutenden Binnenmarktes zum Tragen. Auf diese stützt sich auch die WM Sea Air Transport GmbH und die ABX Logistics Deutschland GmbH. Im Bereich der Logistikunternehmen ist die Wincanton transeuropean Deutschland GmbH sowie die Rhenus AG & Co KG zu erwähnen.

Dank der herrlichen Umgebung und als pulsierenden Metropole hat sich Duisburg einen Namen in der Tourismusbranche gemacht. Hier sind die IFA Hotel & Touristik AG sowie die Schauinsland Reisen GmbH zu nennen. Globale Unternehmen, deren Bedeutung für die Region rund um Duisburg nicht unterschätzt werden darf, sind unter anderem die Imperial Holdings Ltd. und die Makita Werkzeuge GmbH. Nicht zu vergessen Traditionsbetriebe wie die Norske Skog Walsum GmbH, die die nördliche Lage von Duisburg für ihren Firmenstandort zu schätzen weiß, sowie die Shimadzu Europa GmbH. Ein Name, der nicht nur deutschlandweit für Qualität und Waren erster Klasse steht, ist Siemens, deren Zweig Siemens Power Generation Industrial Applications hier seinen Sitz hat.

Damit ist klar, welchen Stellenwert die Stadt Duisburg für die Industrie und die Unternehmen hat. Dank der perfekten Verkehrsanbindung und guten Erreichbarkeit mit vielen öffentlichen Verkehrsmittel – unter anderem ist die Strecke Duisburg/Düsseldorf Knotenpunkt für die schnelle Verbindung in alle großen deutschen Städte – ist sie für Betriebe und Arbeitnehmer gleichermaßen attraktiv.